ORIGene® Therapie

Wir freuen uns, Ihnen die OriGENE® -Rückentherapie anbieten zu können. OriGENE® ist eine in Deutschland noch wenig bekannte Rückentherapie, bei der gerade chronische Rückenbeschwerden, die bereits über Monate oder gar Jahre andauern, gut therapiert werden können. 

Die OriGENE®-Rückentherapie wurde von dem niederländischen Sportarzt Dr. Frank Bertina entwickelt. In den Niederlanden ist die Methode bereits seit 2005 ein anerkannter Standard gegen Rückenbeschwerden und hat etwa 130 Standorte landesweit.  

Die Therapie darf grundsätzlich nur von gut geschulten Therapeuten – Ärzten, Heilpraktikern und Physiotherapeuten – angewendet werden und kommt ganz ohne Medikamente aus.   

Die OriGENE® Therapie  eignet sich für Personen, die unter folgenden Symptomen leiden 

  • unspezifischen Rückenbeschwerden, Ausstrahlungsschmerzen 
  • Rückenschmerzen aufgrund einer "falschen" Bewegung
  • ISG-Blockade, Wirbelblockaden 
  • einem akuten Hexenschuss (Lumbalgie)
  • Beckenschiefstand  ( betrifft oft Frauen nach der Geburt)
  • Ischias Beschwerden
  • HWS-, BWS-, LWS-Syndrom
  • akute Bandscheibenvorfälle (die nicht operativ behandelt werden müssen)

 

Frau mit Rückenschmerzen

Die Behandlung

In einem ausführlichen Erstgespräch und einer körperlichen Untersuchung schauen wir, ob eine OriGENE® Therapie für Sie sinnvoll ist.  Bei Therapiebeginn wird mit einem speziellen Gerät, der MediMouse®, eine Wirbelsäulendiagnostik durchgeführt. So können Blockaden und Unbeweglichkeiten der Wirbelsäule erkannt und gezielt behandelt werden.  

 

Die MediMouse® ist ein strahlungsfreies und schonendes Diagnostikgerät, welches im Gesundheitswesen anerkannt ist und auch von Ärzten und anderen medizinischen Berufen angewandt wird. Wir nutzen sie, um eine ausführliche Diagnostik zu erhalten und um Behandlungserfolge zu dokumentieren.

 

Die Behandlung erfolgt mit einem medicomechanischen Apparat, dem OriGENE® Therapiegerät. Das Gerät wird individuell auf jeden einzelnen Patienten eingestellt und trainiert die autochthone Muskulatur (Tiefenmuskulatur). Dieser Teil der Muskulatur liegt der Wirbelsäule an,  stabilisiert und sorgt für den umfangreichen Bewegungsablauf der Wirbelsäule. 

 

In der Anfangsphase reicht eine Behandlung pro Woche aus, um ein Abklingen der Schmerzen zu erreichen. Diese Phase wird nach Stabilisierung erweitert, je nach Beschwerdegrad. Nachdem die Rückenmuskulatur gestärkt ist kommt die Erhaltungsphase. Die Intervalle können nun deutlich verlängert werden, zur Prävention auf ca. alle ein bis zwei Monate. 

Für wen ist die OriGENE® Therapie nicht geeignet?

Für folgende Personen ist die OriGENE® Therapie nicht geeignet:

  • schwerer Knochenschwund (Osteoporose)  
  • eine Fraktur an der Wirbelsäule bzw. ein schweres Trauma 
  • ein akuter Bandscheibenvorfall mit neurologischen Ausfällen 
  • Krebsmetastasen in der Wirbelsäule oder anderen Körperteilen 
  • akuter Leistenbruch  
  • Erkrankungen im Unterleib  
  • Personen bei denen aufgrund ihrer Erkrankung eine körperliche Anstrengung nicht empfehlenswert ist 

 


Weitere Informationen

Weitere Informationen zur OriGENE® Rückentherapie lesen Sie bitte hier: www.origene.de

 

Anders als in den Niederlanden wo die OriGENE® Therapie schon seit Jahren in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufgenommen wurde, zahlen die deutschen gesetzlichen Krankenkassen die Therapie in der Regel nicht.  

 

Sind Sie privat versichert oder haben eine private Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen? Dann können Sie die Kosten bei Ihrer Krankenkasse einreichen und bekommen je nach Tarif die Kosten erstattet. 


Kontakt

Medica Holistic - Praxis für ganzheitliche Medizin

Gabriele Jürs & Doris Ballzus

Alsterdorfer Str. 284

22297 Hamburg

Tel. 040 - 511 88 58

info[@]medicaholistic.de